Vereinsjubiläum - 50 Jahre

 

Am Samstag, den 7. Juni 2008 feierte der TTC im Anschluß an den Enzborn-Cub sein 50jähriges Vereinsjubiläum.

 

 

 

Hier ein kurzer Auszug aus der Vereinschronik:

 

Gegründet wurde der Verein am 20. Dezember 1957 damals hieß er DJK. Bei der Gründungsversammlung waren anwesend: Rosenberger Walter, Brückner Bruno, Rosenberger Wolfgang, Hefner Josef, Hefner Walter, Anzmann Albert, Hain Berthold, Glaab Willi, Noe Herbert, Hufgard Hubert, Kern Friedbert, Hornung Hugo, Hornung Josef, Thalheimer Walter, Koch Werner, Hartmann Helmfried, Wombacher Helmut, Hartmann Helmut, Rosenberger Adolf, Diem Theodor, Pfaff Kurt, Hufgard Werner.

 

Die Vorstandschaft:
1. Vorsitzender: Adolf Rosenberger 
2. Vorsitzender: Walter Hefner
Schriftführer: Walter Rosenberger
Kassier: Friedbert Kern
Geistlicher Beirat war Pfarrer Diem.

 

1. Mannschaft 1957/1958: Adolf Rosenberger, Berthold Hain, Bruno Brückner, Josef Hornung, Walter Thalheimer, Albert Anzmann. Das erste Heimspiel wurde am Samstag den 22. Februar 1958 im Saal des Gasthauses Hufgard ausgetragen. Gegner war der Tischtennisclub Kahl am Main. Die Mannschaft der DJK Schimborn trat mit folgender Aufstellung an: Thalheimer Walter, Brückner Bruno, Berthold Hain, Albert Anzmann, Hornung Josef und Rosenberger Adolf.

 

Jugendmannschaft 1957/1958: Günter Noe, Heribert Thalheimer, Hubert Hufgard, Reinhold Pfeifer. 1963 kam die erste Mädchenmannschaft dazu mit: Doris Rosenberger, Gertrud Alig, Erika Hartmann, Sylvia Glaab. 1966/1967 wurde erstmals in der alten Schule Tischtennis gespielt.

 

Bei der Generalversammlung am 29.12.1967 beschlossen die Mitglieder den Austritt aus dem DJK-Verband und wurden zum TTC Schimborn. Gespielt, gefeiert und verreist wurde schon ab dem Gründungsjahr beim TTC. 

 

Nach einem tollen Abendessen in der Turnhalle ehrten dann Vorsitzender Toni Stenger und Bürgermeister Felix Wissel langjährige Mitglieder:

 

 

 

 

für 50 Jahre     

Edwin Bergmann, Berthold Brückner, Bruno Brückner, Josef Gries, Friedbert Kern, Günther Noe, Herbert Noe, Hans Reuter, Adolf Rosenberger, Walter Schmitt, Ludwig Thalheimer, Walter Thalheimer.

 

für 40 Jahre

Michael Bathon, Bruno Bauer, Gerold Hartmann, Roland Hartmann, Willi Hartmann, Oskar Hufgard, Dieter Kretschmer, Gustav Rosenberger, Helmut Rosenberger, Werner Schmitt, Oskar Stein, Norbert Wenzel, Walter Westermann, Josef Wissel.

 

für 30 Jahre

Voker Bach, Hans-Jürgen Ecker, Peter Etzel, Wilhelm Hartmann, Alfred Jordan, Walter Rosenberger, Anton Stenger, Andreas Thalheimer, Frank Thalheimer, Klaus Wenzel.

 

Verabschiedet wurde auch unser Spitzenspieler Ivan Karabec.

 

 

 

 

Eine Schnapsidee brachte damals den Spitzenspieler nach Schimborn. Als der Enzborn-Cup vor fünf Jahren schon einmal in Schimborn ausgetragen wurde, saßen die Macher anschließend noch beim Bier zusammen. "Habt Ihr nicht auch für uns einen guten Spieler übrig?" wollte ein Schimborner vom Cup-Manager wissen. " Klar, sogar eine Olympiasieger ", lautete die verblüffende Antwort. Schon am nächsten Tag unterschrieb Ivan aus Tschechien bei den Kahlgründern. Ivan war Goldmedaillengewinner bei den Paralympics in Sydney 2000 in der Klasse der leicht Behinderten. Nach 5 Jahren kehrt er nun in seine Heimat zurück, wo er dort in der höchsten Liga spielen kann. Zum Abschied meinte er: " vielleicht komme ich in einem Jahr wieder zurück ".

6217 Views